Videoredaktion mit Final Cut Pro X beim CVJM Elberfeld

Junge Videoredaktion mit Final Cut Pro X am Start

Die CVJM Elberfeld Videoredaktion mit Final Cut Pro X ist kürzlich von POST-PROfessionals geschult worden. Was und wie die Nachwuchsfilmemacher/innen unter der Leitung von Marc Petschke produzieren, hat Robin S. Kurz beeindruckt.

Der CVJM Elberfeld e.V. stellt allerhand für junge Leute auf die Beine: ein Jugendcafé, Freizeiten und sehr coole Musik-Projekte, die von CVJM-Videoredakteuren dokumentiert und veröffentlicht werden. Dazu zählt z.B. der Musikwohnzimmer V-LOG.

Zuletzt hatte Projektleiter Marc Petschke die Idee, Robin S. Kurz für eine FCPX – Schulung zu engagieren, um den sechs Nachwuchsfilmemacher/innen der CVJM Elberfeld Videoredaktion einen tieferen Einblick in Themen wie Medienmanagement, Workflow und Multicamschnitt zu ermöglichen.

So standen z.B. die Organisation vor und nach dem Import, Grundschnitttechniken und Themen wie die Backupverwaltung auf dem Programm.

Die junge Videoredaktion mit Final Cut Pro X ist schnell und produziert Videos mit hoher Qualität

Marc Petschke, Leiter des Projekts, sagt: „Wir hatten uns lange überlegt ob wir ein System nutzen dass auf allen Betriebssystemen läuft und möglichst kostenfrei ist. Jedoch kosten dann meist die Pro Versionen sehr viel Geld. Da wir in HD produzieren wollen wollten wir hierzu eine Software haben. Wir arbeiten schon lange mit Logic Pro X im Audiobereich und da war dann der Schritt zu Final Cut Pro X nicht weit.“

Weiterhin meint er, „In der Arbeit dann ist dank der Multicams FCPX einfach das Werkzeug der Wahl. Wir schneiden quasi alles in diesem Modus da wir unter drei Kameras nicht anfangen.“

„So ein Projekt zeigt wieder einmal“, so Robin im Anschluß, „wie zugänglich Final Cut Pro X für alle Anwendungsbereiche und Nutzergruppen ist. Es ist beeindruckend, wie schnell und in welch guter Qualität die jungen Videoredakteure hier arbeiten und zum Beispiel die Multicamfunktionen ganz  selbstverständlich benutzen.“

Ein Bandprojekt des CVJM-Elberfeld e.V., bei der Nachwuchskünstler ein Coaching für ihre musikalische Weiterentwicklung bekommen und anschliessend auch live auftreten, wurde z.B. mit acht Kameras produziert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen und man darf gespannt sein, was auf dem YouTube Kanal der Elberfelder in Zukunft noch alles erscheinen wird.

Unterstütze diese tolle Jugendarbeit

Das Projekt wird zu 20% vom Land NRW finanziert und den Rest des Budgets muss der Verein selbst stemmen. Keine einfache Aufgabe.

Du kannst einen Beitrag leisten, um diese tolle und wichtige Jugendarbeit zu unterstützen, wenn Du – natürlich gegen eine Spendenquittung – ein paar Taler locker machst. Im Abspann der Videos ist für Logos und Danksagungen immer noch ein bisschen Platz. Melde Dich einfach per Direktnachricht bei Marc Petschke.

Ich danke euch schon im Voraus für die Unterstützung eines so tollen Projektes!

 

Kommentar verfassen